Vogelhaus kaufen -Tipps zum Vogelfutterhaus

Wenn Sie ein Vogelhaus kaufen möchten, dann sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten. Grundsätzlich ist es natürlich eine gute Idee unsere Vögel im Garten bei der Futtersuche zu unterstützen. War es früher noch so, dass eine solche Unterstützung nur im Winter bei eisig kalten Temperaturen nötig war, kann man heute diese Unterstützung im Vogelfutterhaus fast ganzjährig anbieten.

Ganz wichtig ist es auch hier eine Unterscheidung zwischen einem Vogelhaus für Vogelfutter und einem Nistkasten für die Brut und Aufzucht der Jungen zu treffen.

Was ist wichtig beim Vogelhaus?

Vogelhaus mit Amsel-Weibchen

Grundsätzlich wird den Vögeln selbst das Aussehen des Vogelhäuschens wohl eher egal sein. Es gibt da ja eine große Anzahl unterschiedlicher Designs, vom klassischen Vogelfutterhaus über einfache Futterspender bis hin zum aufwändigen Vogelhaus-Bausatz.

Wichtig ist, dass das Futter nicht nass werden kann und dann möglichst keine anderen Tiere an das Vogelfutter kommen können.

Ob das Vogelhaus aus Holz oder Kunststoff ist, sollte eigentlich keinen Unterschied machen. Holz ist allerdings der natürlichere Werkstoff und würde ich bevorzugen.

Wichtig ist aber eine Unterscheidung: es gibt die normalen Vogelhäuser wie man sie so kennt und dann gibt es aber auch noch das Vogelfutterhaus mit Silo. Und bei dieser Form ist das Vogelfutter natürlich optimal gegen Regen geschützt. Aber ein Vogelfutterhaus mit Silo bietet noch einen weiteren Vorteil: das Futter kann nicht durch die Vögel selbst verschmutzt werden.

Es rutscht immer nur so viel Futter nach, wie von den Wildvögeln im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon gefressen wird. Und man hat auch gleich immer noch einen gewissen Vorrat, der sich dann langsam verbraucht.

Grundsätzlich sind diese Vogelfutterhäuser mehr zu empfehlen, als die klassischen offenen Futterhäuser.

Und deshalb hier auch einige Empfehlungen für beliebte Vogelfutterhäuser:

Emsa Vogel-Futtersilo, Für Kleinsingvögel, Ganzjahresnutzung, Granit, Landhaus, 516413
1.087 Bewertungen
Emsa Vogel-Futtersilo, Für Kleinsingvögel, Ganzjahresnutzung, Granit, Landhaus, 516413*
  • Granitfarbenes Vogel-Futtersilo im modernen Stil fürs ganze Jahr – Ideal für Kleinsingvögel wie Meisen, Haussperlinge etc., Für Garten, Terrasse und Balkon
  • Optimale und trockene Vorratshaltung für Vogelfutter, Leichtes Befüllen und einfache Füllstands-Kontrolle dank klarsichtigem Silo
Angebot
Karlie Vogelhaus Rena, 42,5 x 42,5 x 36,5 cm
1.383 Bewertungen
Karlie Vogelhaus Rena, 42,5 x 42,5 x 36,5 cm*
  • Wetterfestes, nachhaltig erzeugtes Holz
  • Solide Konstruktion
Angebot
wildtier herz I Vogelfutterhaus M Handarbeit aus Natur-Holz für Gartenvögel wetterfest,...
387 Bewertungen
wildtier herz I Vogelfutterhaus M Handarbeit aus Natur-Holz für Gartenvögel wetterfest,...*
  • 🍏 VIELSEITIG & LANGLEBIG: Das Vogelfutterhaus ist komplett aus Natur-Holz hergestellt – somit absolut wetterfest und extrem langlebig. Es besteht aus einer großen Plattform für Vogelfutter,...
  • 🦜 ARTENSCHUTZPRODUKT: Das Vogelfutterhaus zum Aufhängen eignet sich für die Ganzjahresfütterung im Garten oder auf dem Balkon. Ein artgerechtes Vogelhaus für Meisen, Rotkehlchen, Spatzen & Co....

Letzte Aktualisierung am 21.09.2021 um 06:43 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie hoch sollte ein Vogelhaus stehen?

So pauschal lässt sich diese Frage gar nicht beantworten. Bei den Vogelhäusern mit Fuß, die man kaufen kann, hat man meist eine Höhe von 1 – 1,5 m. Bei Vogelhäusern zum Aufhängen sollte ist es wichtig, dass man zum Nachfüllen des Futters auch noch bequem rankommen sollte.

Wichtig bei der richten Standortwahl für das Futterhäuschen ist natürlich auch, dass Fressfeinde, wie Katzen oder Marder, das Häuschen nicht erreichen können.

Aber auch andere Tiere würden sich gern am Vogelfutter bedienen, wie man auf folgenden Schnappschuss von mir sehen kann:

Maus im Vogelhaus

Welche Farbe für ein Vogelhaus?

Als Farbe für ein Vogelhaus sollten natürliche Farbtöne gewählt werden. Wenn es aus Holz gefertigt ist, dann sollte es so bleiben wie es ist, um sich perfekt in die Umgebung einzupassen.

Möchte man das Vogelhaus streichen oder bemalen, dann unbedingt darauf achten nur Farben zu verwenden, die nicht giftig sind, denn schließlich kommen die Vögel im Garten auch mit dieser Farbe in Kontakt.

Welches Futter für Vogelfutterhaus?

Je nach Vogelart steht natürlich anderes Futter auf dem Speiseplan. Sperlinge, Meisen oder Finken mögen lieber Körner und Saaten. Andere Vögel, wie die Amsel beispielsweise, ziehen Obst oder tierische Proteine vor.

Hier gilt es eine ausgewogene Mischung zu finden, um möglichst viele Vogelarten bei der Nahrungssuche zu unterstützen.

Glücklicherweise bietet der Handel ja passende Vogelfutter-Mischungen an. Hier sollte man nur darauf achten, dass man auf qualitativ hochwertiges Vogelfutter zurückgreift.

Paul´s Mühle Wildvogelfutter, Vogelfutter für Wildvögel, Deluxe, 10 kg
3.306 Bewertungen
Paul´s Mühle Wildvogelfutter, Vogelfutter für Wildvögel, Deluxe, 10 kg*
  • Vogelfutter mit besten Zutaten (Sonnenblumenkerne, Hanf, geschälte Erdnüsse, Fetthaferflocken, Rosinen, getrocknete Mehlwürmer, Haferkerne, Maisgrütze), für die meisten heimischen Vogelarten,...
  • Das schmackhafte Futter ist bestens geeignet für Futtersäulen, Futterhäuser, Futtertische sowie zur Bodenfütterung. Es ermöglicht eine saubere Fütterung, bei der nahezu keine Schalenabfälle in...
Dehner Natura Wildvogelfutter, Streufutter im Eimer, 3 kg
3.025 Bewertungen
Dehner Natura Wildvogelfutter, Streufutter im Eimer, 3 kg*
  • Ausgesuchte Saaten in klassischer Mischung – ideal zur Ganzjahresfütterung
  • Durch fetthaltige Erdnusskerne und pflanzlichem Öl wichtiger Energielieferant für Vögel
Samore 25 kg Streufutter für Wildvögel erstklassige Zusammensetzung
2.280 Bewertungen
Samore 25 kg Streufutter für Wildvögel erstklassige Zusammensetzung*
  • Hochwertige, frische Zutaten wie Sorghumhirse, Sonnenblumenkerne, Hafer, Weizen, gelber Hirse
  • schneller Versand

Letzte Aktualisierung am 21.09.2021 um 06:43 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Warum Vogelhaus aufstellen?

Früher war es für Wildvögel hilfreich Vogelhäuser im Winter aufzustellen, um bei Nahrungsmangel zu unterstützen. Heute kann und sollte man aber diese Hilfe das ganze Jahr anbieten, da es Vögel im Garten und in der freien Natur doch immer schwerer haben ausreichend Nahrung zu finden.

Und warum sollte man das auch nicht machen, es ist durchaus entspannend im Garten zu sitzen und den Vögeln im Vogelfutterhaus zuzuschauen und zuzuhören.

Und so teuer sind weder das Vogelhaus, noch das passende Vogelfutter.

Schreibe einen Kommentar