Was ist Vogelbeobachtung? (Alles, was du über Bird Watching wissen musst)

Veröffentlicht von

Die Menschen beobachten schon seit Ewigkeiten Vögel, aber erst in den letzten Jahrzehnten ist es zu einem echten Hobby geworden. Es gibt einen Grund, warum so viele Menschen bereit sind, Zeit und Geld in die Vogelbeobachtung zu investieren, und wenn du es auch einmal ausprobiert hast, wirst du wahrscheinlich verstehen, warum.

Aber unabhängig von den Aktivitäten, denen Vogelbeobachter/innen nachgehen, ist die Bedeutung der Vogelbeobachtung im Kern untrennbar mit der Wertschätzung und dem Staunen über die verschiedenen Vogelarten verbunden. Das haben alle gemeinsam, vom Anfänger bis zum erfahrenen Vogelbeobachter.

Menschen außerhalb der Gemeinschaft der Birder sehen vielleicht nicht, was das Besondere an Vögeln ist. Schließlich sind sie doch überall, oder? Aber Vogelbeobachter haben eine Sammlermentalität. Aber anstatt Briefmarken oder Münzen zu sammeln, sammeln sie Aufzeichnungen über die Vögel, die sie gesehen haben – das können Notizen, Listen, Fotos oder Videos sein.

Da sich die Vögel in ihrem Aussehen und Verhalten so sehr unterscheiden, ist es schwer, sich nicht zu begeistern. Es gibt immer eine neue Art, nach der man Ausschau halten kann, einen neuen Ruf, den man hören kann, oder ein neues Verhalten, das man beobachten kann.

Vogelbeobachtung vs. Birding vs. Twitching

Vogelbeobachtung z.B. Sperling mit Futter
weiblicher Haussperling mit Insekten im Schnabel

Wenn du nach Begriffen für die Vogelbeobachtung suchst, wirst du sicher auf die oben genannten Begriffe stoßen. Sie werden manchmal austauschbar verwendet, aber es gibt feine Unterschiede zwischen ihnen.

Sie unterscheiden sich im Grad der Intensität und im Einsatz von Ressourcen für das Hobby Vogelbeobachtung. Hier der Versuch einer laienfreundliche Aufschlüsselung der Begriffe:

Vogelbeobachtung bzw. Birding

In der Birding-Gemeinschaft bedeutet Vogelbeobachtung, dass man Vögel bequem von zu Hause aus, im Garten oder höchstens in einem nahen gelegenen Park beobachten kann. Vogelbeobachter investieren nur wenig in ihr Hobby. Daher sind ihr Wissen und ihre Artenliste nicht so umfangreich. Man kann sie als Anfänger oder Einsteiger bezeichnen.

Die nächste Stufe, wenn man so will, wären die eingefleischten Birder. Um Birding zu definieren, musst du an Menschen denken, die so engagiert sind, dass sie Geld für Vogelbeobachtungsausrüstungen und Ausflüge zur Seite legen. Dementsprechend kennen sich Vogelbeobachterinnen und -beobachter nicht nur mit der visuellen und akustischen Identifizierung von Vögeln aus, sondern auch mit der Verteilung der Populationen, den Zugmustern und anderen wichtigen Dingen.

Twitchen

Für einen Twitcher ist die Vogelbeobachtung ein lohnender Grund, Geld auszugeben. Sie planen weite Reisen, nur um einen bestimmten Vogel zu sehen und ihn auf ihrer Liste abzuhaken – dieser Akt wird als Twitch oder Chase bezeichnet. Um dies erfolgreich zu tun, sind intensive Nachforschungen über das Ziel erforderlich, so dass du davon ausgehen kannst, dass Twitcher äußerst sachkundig sind.

Arten der Vogelbeobachtung

Vogelbeobachtung ist viel mehr als nur das Beobachten von Vögeln. Vogelbeobachtungsaktivitäten können von einfach bis komplex reichen. Manche erfordern nur sehr wenig Voraussicht, während andere sehr detailliert geplant werden müssen. Wofür du dich entscheidest, hängt von der Zeit und den Ressourcen ab, die du bereit bist, für dein Hobby aufzuwenden, aber jede dieser Aktivitäten bietet dir die Möglichkeit, Vögel zu beobachten.

Bachstelze am Ufer
Bachstelze am Seeufer fotografiert

Vogelbeobachtung im Garten

Wenn du dich auch nur ein bisschen für Vögel interessierst, hast du sie wahrscheinlich schon in deinem Garten beobachtet. Man nennt das auch “ Sessel-Vogelbeobachtung“. Du kannst passiv jeden Vogel beobachten, der zufällig vorbeikommt, oder aktiv Vögel anlocken, indem du Futterstellen und Vogeltränken aufstellst. Das ist eine bequeme und billige Option, aber die Arten, die du sehen kannst, sind ziemlich begrenzt und beschränken sich im Wesentlichen auf die häufigsten Vögel im Garten.

Lokale Vogelbeobachtung

Bei der lokalen Vogelbeobachtung besuchst du nahe gelegene Vogelbeobachtungsgebiete wie Naturparks oder Reservate. Das erfordert mehr Planung, mehr Wissen über die lokalen Vögel und schärft die Fähigkeiten im Gelände. Erkundige dich, ob es einen örtlichen Vogelkundeverein gibt, dem du beitreten kannst, um Gleichgesinnte zu treffen, von denen du lernen kannst.

Vogelbeobachtung auf Reisen

Bei dieser Art der Vogelbeobachtung reist du über weite Strecken, um bestimmte Vögel zu beobachten. Du erweiterst deine Artenliste mit jeder Reise und erlebst die Vogelbeobachtung in verschiedenen Lebensräumen. Auf dieser Stufe der Vogelbeobachtung ist ornithologisches Wissen hilfreich. So kannst du die Unterschiede zwischen den Vogelarten in verschiedenen Teilen der Welt besser einschätzen.

Ist Vogelbeobachtung teuer?

Es mag einschüchternd sein zu wissen, dass ein professioneller Vogelbeobachter Tausende von Dollar für Ausrüstung und Vogelbeobachtungsreisen ausgeben kann, aber du solltest wissen, dass die Vogelbeobachtung zu den günstigsten Hobbys gehört, die du betreiben kannst.

Um nach Vögeln zu suchen, brauchst du eigentlich nur rauszugehen und zu beobachten. Wenn du dich ein bisschen verbessern willst, dann besorg dir ein gutes Fernglas für 100 bis 300 Euro, einen Geländeführer und ein Notizbuch. Damit kannst du Jahrzehnte auskommen, wenn du sie richtig pflegst.

Angebot
Steiner Safari UltraSharp 10x26 Fernglas - kompakt, große Vergrößerung, robust, wasserdicht,...*
  • KOMPAKT & LEICHT - Durch die kompakte und leichte Bauweise ist das Safari 10x26 der ideale Begleiter auf Reisen, beim Sport oder bei langen Wanderungen
  • HERAUSRAGENDE OPTIK - Das 10x26 besticht durch die beste optische Leistung unter den Kompaktferngläsern und beitet ein Höchstmaß an Zoom

Letzte Aktualisierung am 29.06.2022 um 04:52 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Es gibt ausgeklügelte Geräte, um Vogelstimmen und Fotos einzufangen, aber mit etwas Geschick im Gelände und etwas Glück reicht auch ein Smartphone und die passende App aus.

Manche Leute reisen, um Vögel in freier Wildbahn zu beobachten, aber es gibt auch Websites, auf denen du Vögel aus der Ferne beobachten kannst. Webcams machen es möglich. Das ist zwar nicht dasselbe, aber es reicht aus, wenn du ein kleines Budget hast und einfach nur Vögel sehen willst.

Das Schöne an der Vogelbeobachtung ist, dass sie so billig oder so teuer sein kann, wie du es willst.

Wenn du mehr in Ausrüstung und Reisen investierst, kannst du zwar deine Artenliste und die Qualität der Dokumentation erheblich erweitern, aber du kannst die Vögel immer noch schätzen und für sehr wenig Geld etwas über sie lernen.

Ausrüstung zum Vögel fotografieren

Vögel beobachten scheint ein langweiliges Hobby zu sein

Die meisten Menschen denken bei dem Begriff „Vogelbeobachtung“ an jemanden, der stundenlang herumsitzt und nur Vögel beobachtet, die vorbeifliegen. Da ist es leicht zu verstehen, warum manche denken, dass es langweilig ist.

Aber es gibt so viele verschiedene Vögel zu sehen, einzigartige Verhaltensweisen zu beobachten und unterschiedliche Vogelgesänge zu genießen. Es ist sowohl fesselnd als auch entspannend, dies selbst zu erleben. Studien belegen, dass das Beobachten von Vögeln hilft, Stress und Ängste abzubauen.

Buntspecht Bild 01

Die Vorstellung, dass es bei diesem Hobby nur ums Herumsitzen und Warten geht, ist eine Beleidigung für die Definition von Vogelbeobachtern. Es ist eher so etwas wie die reale Version von Pokémon-Go. Für diejenigen, die bisher unter einem Stein gelebt haben: Das ist das Handyspiel mit hohem Suchtfaktor, das auf einem beliebten japanischen Anime basiert und bei dem es darum geht, im echten Leben zu reisen, um fiktive Kreaturen zu sammeln.

Genauso geht es beim Birding darum, an Orte zu reisen, um Aufnahmen von Vögeln zu sammeln. Es ist wie ein nicht enden wollendes Videospiel, bei dem jeder Vogel eine neue Aufgabe oder ein neues Abenteuer darstellt. Du kannst deine Fähigkeiten in der Artenbestimmung, im Erkennen von Vogelstimmen und im Aufspüren deines Ziels ausbauen. Es gibt Vogelfotografie, Videografie und sogar Wettkämpfe in der Vogelbeobachtung.

Geschichte der Vogelbeobachtung

Die Menschen beobachten Vögel schon seit Jahrhunderten auf der Suche nach Nahrung und Wild, aber das Hobby, das wir heute als Vogelbeobachtung kennen, begann erst in den frühen 1900er Jahren. Die Geschichte der Vogelbeobachtung hat ihren Ursprung in Großbritannien und den Vereinigten Staaten, wo die wachsende Sorge um das Wohlergehen der Vögel in Verbindung mit der Entwicklung von Sehhilfen wie Ferngläsern es den Menschen ermöglichte, Vögel zu beobachten, ohne sie abzuschießen.

Vogelbeobachtung Bluthänfling

Der Name für die Vogelbeobachtung wurde erstmals 1901 in einem Buch von Edmund Selous erwähnt. Der erste moderne Reiseführer für das Gelände wurde jedoch erst 33 Jahre später von Roger Tory Peterson erstellt. Die Entwicklung und Popularität des Hobbys wurde im Laufe der Jahre von mehreren prominenten Vogelfreunden und Ornithologen ermöglicht.

Ornithologie kann als wissenschaftlicher Name für die Vogelbeobachtung angesehen werden, aber das war früher umstritten. Einige vertraten die Ansicht, dass die Vogelbeobachtung eine reine Freizeitbeschäftigung sein sollte, um sie vom wissenschaftlichen Studium der Ornithologie zu unterscheiden. Aber heute gelten Vogelbeobachter/innen als Bürgerwissenschaftler/innen, die einen wichtigen Beitrag zur Vogelforschung und zum Naturschutz leisten.

Das Hobby der Vogelbeobachtung hat sich mit dem Aufkommen von bequemen und günstigen Reisen, Fotografie und Videografie sogar noch weiterentwickelt. Die Menschen können jetzt Vögel verfolgen und beobachten, ohne sie zu verletzen, zu fangen oder zu töten.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Birding und Birdwatching?

Innerhalb der Gemeinde bedeutet Vogelbeobachtung, dass man die Vögel von zu Hause aus beobachtet, während man beim Birding aktiv nach ihnen sucht. Außerhalb der Gemeinde können beide Begriffe synonym verwendet werden.

Was bedeutet es, Vögel zu beobachten?

Dabei reist man in ein Gebiet, um Vögel so unauffällig wie möglich zu beobachten und sie durch Sehen oder Hören zu identifizieren.

Was brauchst du für die Vogelbeobachtung?

Zur Grundausstattung gehören ein Fernglas, ein Geländeführer und ein Notizbuch, um deine Beobachtungen festzuhalten. Handy-Apps können als Aufnahmegeräte dienen.

Warum ist Vogelbeobachtung wichtig?

Vögel beobachten ist eine Möglichkeit, das Bewusstsein und die Wertschätzung für Vögel zu erhöhen, Geld für den Arten- und Lebensraumschutz zu sammeln und zur wissenschaftlichen Vogelforschung beizutragen.

Ist Birding ein richtiges Hobby?

Ja. Obwohl die Vogelbeobachtung mit minimalen Kosten verbunden ist, investieren Tausende von Vogelbeobachtern viel Zeit und Ressourcen in dieses Hobby, einfach weil sie es lieben.

Was ist ein Twitcher in der Vogelkunde?

Ein Twitcher ist ein Vogelbeobachter, der einen bestimmten Vogel ins Visier nimmt und alles tut, um ihn zu beobachten. Das ist oft mit langen Reisen und hohen Kosten verbunden.

Ist Vogelbeobachtung ein Sport?

Ja, das kann sie sein. Bei Vogelbeobachtungswettbewerben geht es darum, innerhalb eines bestimmten Zeitraums und/oder geografischen Gebiets so viele Vögel wie möglich zu entdecken und zu bestimmen.

Ist Birding ein Wort?

Ja. Es kann als Synonym für „Vogelbeobachtung“ verwendet werden, oder es kann sich auf die Art der Vogelbeobachtung beziehen, die Reisen, Outdoor-Aktivitäten und Fähigkeiten im Gelände beinhaltet.

Was ist der Sinn der Vogelbeobachtung?

Es geht darum, Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten und das Bedürfnis zu stillen, mehr von ihnen zu sehen und mehr über sie zu erfahren.